November 14, 2017

Licht und Farbe in seiner Wirkung

Das Licht spielt für die Präsentation der Ware eine nicht zu unterschätzende Rolle. Zur Lichtfarbe ist zu sagen, dass man Licht bei der Gestaltung in 3 Gruppen einteilt. Man unterscheidet, warmweiß, neutralweiß und tageslichtweiß. Die Lichtfarbe wird auf die beleuchtete Ware abgestimmt und in ein Gesamtbild gebracht.

Bei Schaufenstern liegt es nahe, die Farbwahl so abzustimmen, dass sie sich nicht mit dem Tageslicht gegensätzlich verhält, da die Dekoration auf dieses abgestimmt wird. So sollte vermieden werden, dass farbiges Licht eingesetzt wird.

Zur Ausleuchtung des Raumes ist die Wirkung von Effekten bei der Beleuchtung von Verkaufszonen und der Ware sehr hilfreich. So kann besondere Betonung auf einzelne Bereiche gesetzt und hingelenkt werden. Verkaufstische und Warenpräsentation müssen auf jeden Fall eine höhere Beleuchtungsstärke aufweisen.

Die bereits angesprochene Wegeführung kann durch Deckenbeleuchtung oder Lichtspots verstärkt werden. Für Beleuchtung in Verkaufsräumen gibt es Mindestanforderungen, die bei 300 Lux, und in Kassenbereichen bei 500 Lux liegen.

Eine Faustformel der Lichtgestaltung lautet „LLL – Licht lockt Leute : Vier verschiedene Lichtintensitäten für Abwechslung. Wenig für den Weg 300 – 400 Lux, mehr Licht für die Ware 500 – 700 Lux, Raumwirkung groß und freundlich durch helle Wand mit 700 – 1.500 Lux, hohe Lichtintensität für Aktionsflächen 1.500 – 2.000 Lux.“ (Usinger, 2004, Blatt 13)

Auch die Farbwahl ist ein Bestandteil der visuellen Darstellung des Verkaufsbereiches und muss dementsprechend mit Beleuchtung, Produkten und Positionierung des Unternehmens zusammenhängen und eine Harmonie ausdrücken.

Farbe spricht den Mensch direkt an, denn dabei kommt die Farbpsychologie zum tragen. Grundsätzlich ist hier zu sagen, dass helle Farben erheitern, und dunkle Farben entspannen. Dieses Thema kann auf die Gestaltung in punkto Komfortzonen genutzt werden. Die Wirkung des Raumes kann ebenso durch die Farbwahl der Wände, Decke und Böden beeinflusst werden, so wirkt zum Beispiel hellblau den Raum erweiternd. Weitere Elemente der Farbgestaltung können auch Farbstreifen und Bänder sein. Diese Methoden werden häufig zur Orientierung und Lenkung des Blickes genutzt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass warme Farben das Produkt besser ins Blickfeld rücken. Die Farbgebung reicht dabei von rotbraun zu orange bis hin zu warmgelb.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und unser Angebot zu verbessern, setzen wir Technologien ein, die das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form erfassen. Durch Ihre Zustimmung unterstützen Sie uns bei der weiteren Gestaltung unseres Webangebots. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Schließen