Marketing

Erstellung eines Maßnahmenplanes (i.d.R. 1-3 Jahresplan)

  • ziel- und zielgruppenorientiert:
    • B2B (Gewerke, Unternehmenstypen, -strukturen, Entscheider)
    • B2C (soziodemografisch, Sinus, Kommunikation…)

 

  • Budgetplan (Auswahl geeigneter Partner)
    • reine Kostenbetrachtung
      • Agenturkosten
      • Schaltkosten online (Adwords…)
      • Schaltkosten Zeitungen/Magazine
      • Radio/Großfläche/Buswerbung
      • Kooperationskonzepte
      • Veranstaltungen (Kunden-Events, Messe)

 

  • Aktionskalender (Zeit – Kosten)
    • Definition Kanäle
      • Print (Kataloge, Beilagen, Flyer, Visitenkarten, Mailings, Selfmailer)
      • Printanzeigen (Zeitungen, Magazine, Kooperationskonzepte, Servietten, …)
      • Online (Website, Blog, Shop, Portale, PR)
      • Social Media (facebook, youtube, pinterest, instagram, snapchat, twitter, xing, linkedin, uvm.)
      • PoS (Aktionen vor Ort, Messe, Regiomesse, Handwerkerfrühstück, uvm.)
    • Maßnahmen nach Sortimentsattraktivität  und Abstimmung Kaufphasen (März Garten….)
    • Gesamtübersicht aller Aktivitäten mit Transparenz zu Zielgruppe und Kontaktpunkte je Einheit (z.B. Summe 4 Kontaktpunkte/Woche)
    • Kostenübersicht / Ausgaben je Monat

Welche Ausgaben im Handel für Marketingaktiväten getan werden, hängt massiv von der Zielstellung ab. 1,5 – 3% des Umsatzes sind allerdings übliche Kenngrößen.

Ich liebe an dieser Stelle das uralte Zitat von Henry Ford: „Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und unser Angebot zu verbessern, setzen wir Technologien ein, die das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form erfassen. Durch Ihre Zustimmung unterstützen Sie uns bei der weiteren Gestaltung unseres Webangebots. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Schließen